Fragen und Antworten

Was sind Generika und welche Vorteile bieten sie? Hier finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema Generika.

Was sind Generika?

Arzneien enthalten heilende und lindernde Wirkstoffe. Wenn ein Pharmaunternehmen einen neuen Wirkstoff entwickelt hat, meldet es diesen beim Patentschutzamt an. Nach etwa 20 Jahren verfällt der Patentschutz – der Wirkstoff ist frei für den Markt. Nun dürfen Generika-Hersteller den Wirkstoff verwenden und eigene Arzneien damit herausbringen.

Generika werden deshalb auch als Nachfolge-Medikamente bezeichnet. Natürlich werden sie strengstens auf ihre Wirkung und ihre Verträglichkeit getestet. Ein Generikum steht dem Original-Medikament in nichts nach – außer im Preis. Weil die hohen Entwicklungskosten wegfallen, sind Generika viel günstiger.

Die Vorteile von Generika

Generika sind zu einem viel günstigeren Preis erhältlich als Original-Arzneien. Sie erzielen jedoch die gleiche Wirkung und sind von gleicher Qualität. Nicht nur die Patienten profitieren von der Einsparung, sondern auch das öffentliche Gesundheitswesen. Dort steigen die Kosten seit einigen Jahren explosionsartig. Generische Medikamente tragen dazu bei, die Kosten im Gesundheitssystem zu senken. Das eingesparte Geld kann dann für teure, aber notwendige neue Arzneien verwendet werden. Außerdem haben Generika oft eine verbesserte Darreichungsform. Sandoz ist einer der führenden Anbieter schwierig herzustellender Generika - die Palette reicht von Implantaten und Retard-Tabletten über Transdermalpflaster bis zu Inhalatoren.

Ist die Wirkung von Generika gleich?

Ja, die Wirkung von Generika entspricht der Wirkung von Original-Medikamenten. Die so genannte Bioäquivalenz-Studie belegt, dass generische Arzneien mit den Originalen therapeutisch austauschbar sind. Diese klinische Vergleichsstudie garantiert

  • den gleichen Wirkstoff
  • die gleiche Dosierung
  • die gleiche Wirkung
  • die gleiche Verträglichkeit

Ist die Qualität von Generika sichergestellt?

Generika werden nach dem gleich strengen Verfahren getestet wie Original-Medikamente.

Neben der Bioäquivalenz muss der Hersteller nachweisen, dass jeder einzelne Schritt bei der Erzeugung den höchsten Qualitätsstandards entspricht. Dies beginnt bei der Herstellung beziehungsweise dem Einkauf der Wirkstoffe, setzt sich fort in laufenden Qualitätskontrollen während der Produktion und mündet schließlich in der Analyse des Fertigproduktes.

Vor der Registrierung werden alle bekannten Informationen über die Wirksamkeit und Sicherheit des Originalprodukts gesammelt und kritisch beurteilt. Erst wenn alle Kriterien erfüllt sind, stimmt die Zulassungsbehörde der Vermarktung zu.

Für welche Bereiche gibt es Generika?

Heute gibt es für fast alle Therapiebereiche rezeptpflichtige und frei verk√§ufliche Generika.

Schaden Generika der medizinischen Forschung?

Die medizinische Forschung ist unentbehrlich. Sie entwickelt neue Medikamente, die den Patienten zu einer höheren Lebensqualität und zu größeren Überlebenschancen verhelfen. Generika-Hersteller wollen der Forschung in keiner Weise schaden. Sie erzeugen Generika nur von jenen Wirkstoffen, deren Patentschutz abgelaufen ist. Die Original-Medikamente sind also rund 20 Jahre in exklusiver Stellung auf dem Markt geschützt.

Dem finanziell überlasteten Gesundheitswesen bieten Generika sogar eine neue Perspektive: Mit Generika lässt sich viel Geld sparen, das wiederum gezielt für die Erforschung neuer Wirkstoffe eingesetzt werden kann.

Kann ich problemlos zu Generika wechseln?

Beim Austausch der Original-Arznei durch Generika ändert sich für den Patienten an der Therapie nichts.

Generika sind von gleicher Qualität und erzielen die gleiche Wirkung wie die Originale. Sie möchten nun vom teuren Original-Medikament auf ein günstiges Generikum umsteigen? Besprechen Sie Ihren Wunsch mit Ihrem Arzt oder Apotheker (bei frei verkäuflichen Arzneimitteln). Eine sorgfältige Aufklärung erleichtert Ihnen die Umstellung und lässt Sie unbesorgt mit der Therapie fortfahren.

Select a category

Related content

Marktführer bei Biosimilars

teaser_biosimilars.jpg

Was sind Biosimilars und welche Rolle spielt Sandoz dabei?